Zwei Hunde aus abgestelltem Fahrzeug befreit!

Am 07. Juni 2022 wurde die Stadtpolizei Baden von aufmerksamen Passanten verständigt, dass in einem parkenden, verschlossenen Pkw am Kaiser Franz Ring zwei kleine Hunde zurückgelassen wurden und durch starke Sonneneinstrahlung brütender Hitze ausgesetzt waren. Das Fenster stand zwar einen Spalt offen, aber das war völlig unzureichend! Da der Besitzer nicht erreicht werden konnte, forderte die entsandte Streife die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt nach.

Nur wenige Minuten nach Alarmierung traf das Vorausfahrzeug an der Einsatzstelle ein. Mit einem Temperaturmessgerät der Feuerwehr wurden im Fahrzeuginneren knapp 50 Grad gemessen.

Grundsätzlich versucht die Feuerwehr immer zuerst, schadensfrei in ein Fahrzeug zu gelangen. Da die Einsatzkräfte den Hundebesitzer aber weiterhin nicht erreichen konnten, zudem eine zusätzliche Türsperre aktiviert und Eile geboten war, musste in Absprache mit der Polizei mittels Spezialwerkzeug ein Fenster eingeschlagen werden um die Hunde befreien zu können. Die Beamten nahmen die zwei herzigen Vierbeiner mit auf die Dienststelle und versorgten sie bis zum Eintreffen des Besitzers. Der Hundehalter wurde dann belehrt und angezeigt.

Auch wenn es beim Abstellen des PKWs stark bewölkt war, reicht kurzer Sonnenschein, um den Innenraum gefährlich aufzuheizen.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt / Thomas Hanai und Stadtpolizei Baden
Beitrag erstellt durch Stefan Schneider FF Baden-Stadt

Stadtpolizei Baden (Facebook)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.