Stromausfall im Feuerwehrhaus „Was nun?“

Eine Schulung der besonderen Art wurde am Mittwoch dem 27. April 2022 bei der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Stadt für ihre Einsatzkräfte abgehalten.

Immer häufiger kommt es leider auch in unserem Stadtgebiet zu längeren Stromausfällen. Wenn dann auch noch unser eigenes Feuerwehrhaus in der Grabengasse 18 davon betroffen ist, müssen unsere Einsatzkräfte genau wissen was zu tun ist. Denn bei unserem jetzigen Standort haben wir leider keine automatische Notstromversorgung. Das kann dann gleich einmal zu einem Problem führen, wenn wir im Zuge dessen zu einem Einsatz alarmiert werden und unsere einrückenden Kräfte vor dem verschlossenen Einfahrtstor stehen. Für solch einen Fall wurden zwar Vorkehrungen getroffen und genaue Abläufe festgelegt, die jedoch auch dementsprechend beübt werden müssen.

Für die Schulung/Übung am Mittwochabend versammelten sich die Teilnehmer vor dem Feuerwehrhaus auf der Straße, wo sie durch den Übungsverantwortlichen, Zeugmeister BSB Markus Trobits sen., in die Lage eingewiesen wurden. Nach einem simulierten Stromausfall (hierfür wurde die Stromverbindung zu unserem Feuerwehrhaus auch wirklich getrennt), galt es verschiedenen Aufgaben zu bewältigen.

Als erstes galt es einmal überhaupt in das verschlossene Feuerwehrhaus zu gelangen und das elektrisch angetriebene Einfahrt-/Ausfahrtstor zu entriegeln. Danach musste die Notstromeinspeisung für den Dienstzimmerbereich hergestellt werden. In einem weiteren Schritt auch die Notstromeinspeisung für die anderen Räumlichkeiten im Feuerwehrhaus. Hierfür waren die bereits vorhanden Checklisten mit genauer Beschreibung eine wertvolle Hilfe.

Jedenfalls war diese Schulung/Übung nicht nur für unsere „jüngeren“ Mitglieder ein sehr gutes Training. Auch konnten dabei weitere wertvolle Erkenntnisse erlangt werden, welche vorhandenen Gerätschaften und da vor allem welche Notstromaggregate unserer Feuerwehr bei einem längeren Stromausfall zum Einsatz kommen können. Hier sah man aber auch wie schnell die Leistungsgrenze erreicht wird.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt / Fritz Beichbuchner
Beitrag erstellt von Stefan Schneider FF Baden-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.