70.000 Euro für die Sicherheit der Einsatzmannschaft investiert!

Für den heutigen Einsatzalltag sind nicht nur modernste Technik bzw. Gerätschaften erforderlich sondern, aufgrund der ständig steigenden Gefahren für die Einsatzkräfte, ist eine sehr gute persönliche Schutzausrüstung für unsere Feuerwehrleute unbedingt erforderlich.

Mit dem heutigen Tag, dem Freitag den 21. März 2014, konnte ein großes wichtiges Projekt der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Stadt vorerst abgeschlossen werden. Aufgrund der sehr hohen finanziellen Investition (ca. 70.000 Euro), mussten die 70 erforderlichen neuen Schutzbekleidungsgarnituren auf 3 Teillieferungen, innerhalb der letzten 2 Jahre, aufgeteilt werden.

Im Vorfeld entschied bzw. testete eine Projektgruppe, die am breiten Feuerwehr-Bekleidungsmarkt für unser Einsatzaufkommen erforderlichen und vor allem sinnvollen zur Verfügung stehenden Modelle.

Hier wurde nicht nur auf Qualität, Funktionalität bzw. Beschaffenheit, Preis/Leistung großer Wert gelegt, sondern in der letzten Entscheidungsfindung flossen auch die Produkt(Einsatz)-Bekleidungserfahrungen der letzten 15 Jahre mit ein.

Ebenso galt es auch das Projekt nur mit eigenen vorhandenen Mitteln (vor allem aus Spendengeldern der Badener Bevölkerung, Feuerwehrfest, Einsatzverrechnungen) finanzieren zu können.

Bei den 70 Stk. angeschafften Schutzbekleidungsgarnituren handelt es sich um das 40 kw Modell Fire Bear Rescue Tough Typ B, aus der X-TREME Serie, der österreichischen Firma TEXPORT.

Hier nochmals ein Dank an alle Gönnern und Spendern der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Stadt.
Wir hoffen weiterhin auf Ihre wertvolle Unterstützung.

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Fotocredit: Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.