Türöffnung – Kleinkind auf Entdeckungssreise

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt am Donnerstag, den 21.07.2016 um die Mittagszeit alarmiert.

Ein Kleinkind ging, während seine Oma nur kurz etwas aus dem Stiegenhaus holen wollte, auf Entdeckungsreise. Dabei fiel die Wohnungstüre zu und die 2,5 jährige Enkelin machte sich am Türschloß zu schaffen, wobei sich der im Schloß steckende Schlüsssel verdrehte.

Dadurch war der Oma der Zugang zur Wohnung verwährt und sie rief die Feuerwehr um Hilfe.
Die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt konnte rasch über ein Fenster in die Wohnung einsteigen und die Türe wieder öffnen.

Überglücklich konnte die, verständlicher Weise von großen Selbstvorwürfen geplagte Oma, ihre Enkelin wieder in die Arme annehmen.

Zur Beruhigung und zum Abschied bekam die kleine Entdeckerin von der Feuerwehr einen Trauma-Bär geschenkt.

Fotocredit: FF Baden-Stadt

Sturmschaden -Ast drohte auf Fahrzeuge zu stürzen

Am Nachmittag des 20.07.2016 wurde die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt zu einem Einsatz nach einem Sturmschaden alarmiert.

Der Sturm der Vornacht dürfte den Ast eines Baumes abgebrochen haben, der über einem öffentlichen Parkplatz mit zahlreichen abgestellten Fahrzeugen hing.

Mittels einer Leiter konnte zu dem Ast aufgestiegen werden und der Ast mit Hilfe einer Kettensäge entfernt werden.

Fotocredit: FF Baden-Stadt

Ferienspiel – Feuerwehr zum Anfassen

Auch in diesem Jahr nahm die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt wieder am traditionellen Badener Ferienspiel teil, dass seitens der Stadtgemeinde Baden in der Ferienzeit für Kinder organisiert wird.

Die Führung begann mit einem herzlichen Willkommen und einem Überblick über die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr.
Bereits da zeigte sich, dass die kleinen Besucher schon unglaublich viel aus Büchern, Kindergarten und Schule über die Feuerwehr wussten.

Danach führten V Mag. Michael Rampl und HBI Mag. Gerald Peter die Kinder in die Umkleide des Feuerwehrhauses, wo die Einsatzuniformen erklärt wurden und von den Kindern auch anprobiert werden konnten.

Im Anschluss wurden die verschiedenen Einsatzfahrzeuge vorgestellt. Natürlich gab es hier wieder zahlreiche Mit-Mach-Stationen.

Besonderen Spass bereitete es den Kindern einen echten Feuerwehrschlauch auszuprobieren und damit herum zuspritzen.

Den Abschluss der Führung, für ganz besonders mutige, war eine Fahrt mit der Drehleiter, von der man über die Dächer Badenes blicken konnte.

Fotocredit: FF Baden-Stadt / FM Christine Zwölfer

Waldbrandverdacht am Rudolfshof

Um 00:09 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag bemerkten aufmerksame Personen aus der Badener Innenstadt Feuerschein nahe dem Badener Rudolfshof und alarmierten die Feuerwehr über den Notruf 122.

Im Wissen um die Gefahren eines Waldbrandes und das anzunehmend gefährdete Restaurant Rudolfshof, rückte die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt innerhalb von Minuten mit drei Tanklöschfahrzeugen zum vermeitlichen Einsatzort aus.

Vor Ort konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Der vermeintliche Waldbrand stellte sich als kontrolliertes Lagerfeuer, des Kinder & Jugendtheaters „Gut Gebrühlt“ – im Anschluss an deren erfolgreiche Vorstellung am Abend, heraus.

Nachdem das Missverständnis aufgeklärt werden konnte, wurde Entwarnung für die weiteren Einsatzkräfte gegeben und Regisseurin Maria Köstlinger bedankte sich bei den Einsatzkräften.

Fotocredit: gutgebruellt.at www.facebook.com/theatergutgebruellt