Küchenbrand am Beethovenplatz

„Küchenbrand am Beethovenplatz“ – lautete die Alarmmeldung am 25.09.2012 und riss die Einsatzmannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Stadt und Baden-Leesdorf aus ihrem Alltag.
Eine Wohnungsbesitzerin meldete über die Feuerwehralarmzentrale einen Küchenbrand in ihrer eigenen Wohnung. Nach wenigen Minuten trafen die alarmierten Feuerwehren am Einsatzort ein und begannen mit der Erkundung des alarmierten Küchenbrand.
Beißender Rauch in dichten Schwaden war im Stiegenhaus wahrnehmbar und drang aus der Wohnung im dritten Stock. Während die Löschleitungen vorbereitet wurden, konnte der erste Atemschutztrupp aus dem vermeintlichen Brandraum rasch Entwarnung geben.

Ein am Herd abgestelltes Gefäß war auf einer heißen Platte in Brand geraten und hatte die starke Verrauchung verursacht. Der Kleinbrand konnte mit einfachen Hilfsmitteln rasch abgelöscht werden.

Die Wohnungseigentümerin, welche durch Feuerwehrsanitäter erstversorgt wurde, wurde zur Untersuchung durch das Rote Kreuz in das Landesthermenklinikum Baden gebracht. Die Wohnung der Dame wurde mittels Ventilationsgeräten durch die Feuerwehr vom Rauch befreit. Nach rund 60 Minuten konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt, Baden-Leesdorf, Polizeinspektion Baden, Rotes Kreuz Baden

Fotocredit: EOBI Schneider

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.