Verfolgungsjagd endet mit Crash

Eine anscheinend wilde Verfolgungsjagd zwischen einem Fahrzeuglenker und der Stadtpolizei, im Stadtgebiet von Baden, endete vor Mitternacht des 01. August 2014 bei der Evangelischen Kirche am Erzherzog Wilhelm Ring. Dabei verlor der flüchtende Lenker, vermutlich aufgrund weit überhöhter Geschwindigkeit (30er Zone), im Kreuzungsbereich des Kaiser Franz Ring mit dem Erzherzog Wilhelm Ring die Herrschaft über das Fahrzeug und prallte frontal gegen die Einfahrt der Pfarrkanzlei.

Die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt wurde um 22:45h über die Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Baden zur Bergung und Sicherstellung des Unfallwracks alarmiert. Bei Eintreffen des ersten Feuerwehreinsatzkräfte ergab sich folgende Lage: Ein schwer beschädigter Pkw Marke BMW stand schräg verkeilt zwischen dem Gartenzaun bzw. der Einfahrt. Teile des Einfahrtstores wurden dabei ausgerissen und einige Müllbehälter umgefahren.

Der Lenker konnte von den Polizeieinsatzkräften gefasst werden. Bei der Verfolgungsjagd durchs Stadtzentrum dürfte der flüchtende Lenker zumindest ein weiteres geparktes Fahrzeug schwer beschädigt haben. Die Amtshandlung wurde seitens der Stadtpolizei Baden durchgeführt. Einsatzkräfte der Bundespolizei standen ebenfalls im Einsatz.

Die Bergung des Fahrzeuges durch die FF Baden-Stadt konnte nach ca. einer dreiviertel Stunde beendet werden.

Fotocredit: Stefan Schneider/Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt

weblinks:
NÖ Heute TV-Thekorf.at
NÖN
heute.at
Krone.at
monatsrevue

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.