Abschnittsbrandeinsatz in Wohnhausanlage

In den Morgenstunden des heutigen Samstags wurden die Badener Feuerwehren zu einem Abschnittsbrandeinsatz in eine Wohnhausanlage gerufen.

Durch starken Rauch im Stiegenhaus der Wohnhausanlage bemerkten die  Bewohner den Brand im Keller der Wohnhausanlage und alarmierten die Feuerwehr.

Aufgrund der zu erwartenden Schadenslage (verrauchtes Stiegenhaus, verrauchte Fluchwege) alarmierte der Einsatzleiter der zuständigen Feuerwehr Baden-Leesdorf den Abschnitt Baden Stadt (FF Baden-Stadt und FF Baden-Weikersdorf).

Durch den schnellen und schlagkräftigen Einsatz der drei Feuerwehren der Stadt Baden, gemeinsam mit dem Roten Kreuz, dass einige Personen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung versorgte, konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und größerer Schaden vermieden werden.

Eingesetzte Kräfte: FF Baden-Stadt, FF Baden-Leesdorf, FF Baden-Weikersdorf, Rotes Kreuz, Stadtpolizei
Weitere Berichte: FF Baden-Weikersdorf, orf.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.