Lose Gesims-Teile gefährden Passanten und Fahrzeuge

Herabstürzende Mauerbrocken von einem Gesims bei einem Gebäude in der Badener Innenstadt bedrohten am Samstag dem 25. Juli 2020 Passanten und auch vorbeifahrende Fahrzeuge. Beamte der Stadtpolizei forderten daraufhin die Feuerwehr zwecks Sicherungsarbeiten an.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt rückte mit dem Vorausfahrzeug und der Drehleiter aus. Bevor mit den eigentlichen Sicherungsarbeiten am Gesims mit Hilfe der Drehleiter gestartet werden konnte, wurde zuerst die Fahrbahn halbseitig gesperrt und abgesichert. Rasch stellte sich dann heraus, dass das Gesims des Gebäudes an mehreren Stellen beschädigt ist, weitere Mauer- bzw. Gesteinsbrocken gelockert waren und ebenso herabzustürzen drohten. Aufgrund der Größe des Schadens entschied man sich seitens der Feuerwehr in Absprache mit der anwesenden Polizeistreife, nur die notwendigsten Arbeiten durchzuführen. Eine Reparatur des Gesimses muss dann durch eine Fachfirma erfolgen. Der Gehsteig vor dem Gebäude wurde von der Feuerwehr mit Unterstützung des städtischen Bauhofes abgesichert bzw. komplett für Fußgänger gesperrt.  

Folgeeinsatz im selben Straßenzug:
Noch während der laufenden Arbeiten entdecke eine Beamtin der anwesenden Polizeistreife eine weitere Gefahr an einem Gebäude im selben Straßenzug und informierte den Feuerwehreinsatzleiter. Einige Hausnummern weiter hatte sich ein Dachziegel in großer Höhe gelöst und drohte ebenfalls auf den darunterliegenden Gehsteig bzw. auf die Fahrbahn zu stürzen. Kurzerhand wechselte die Einsatzmannschaft nach Abschluss der Arbeiten an der ersten Einsatzstelle die Stellung und übernahm auch gleich den Folgeeinsatz. Über die Drehleiter der Feuerwehr konnte der gelöste Doppel-Dachziegel entfernt und einige andere verrutschte Dachziegel wieder zurückgerückt werden. Die eigentlichen Reparaturarbeiten am Dach müssen dann von einer Fachfirma erfolgen.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt
Beitrag erstellt durch EOBI Stefan Schneider

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.