Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen

Am 30. Juni 2019 ereignete sich auf der Bundesstraße 210 im Bereich des ehemaligen Schulz-Heims im Katastralgebiet Siegenfeld ein Verkehrsunfall mit drei PKWs.
Beim Eintreffen der Feuerwehr Einsatzkräfte wurden die verletzten Fahrzeuginsassen bereits von der Rettung erstversorgt. Die beteiligten Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus überstellt.

Die Größe des Unfalls erforderte eine Totalsperre der Bundesstraße 210 durch die anwesende Polizei. Zwei Fahrzeuge kamen auf der Fahrbahn zum Stillstand, der dritte PKW wurde durch die Wucht der Kollision in die abfallende Böschung der angrenzenden Schwechat geschleudert.

Nach dem Aufbau des Brandschutzes und dem Abklemmen der Fahrzeugbatterien wurde als weitere Maßnahme die ausgetretenen Betriebsmittel beider Fahrzeuge mit Ölbindemittel gebunden und die Straßenmeisterei informiert.

Nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei wurden die beiden verunfallten Fahrzeuge mit dem Wechselladefahrzeug der FF Baden-Stadt am Areal der Kläranlage der Gemeinde Heiligenkreuz gesichert abgestellt. Der dritte PKW konnte mit der Seilwinde des Vorausrüstfahrzeuges und dem Kran des Wechselladers schonend aus der Böschung gehoben werden. Die Einsatzkräfte standen bis kurz vor 22:00 im Einsatz.

Bericht: Kdt. OBI Roland Wagner FF Siegenfeld
Fotos: Martin Grassl u. Martin Lichtenauer FF Baden-Stadt
quelle: www.bfkdo-baden.com

Fotos: Freiw. Feuerwehr Baden-Stadt / www.ffbs.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.