Einsatztraining Tiefgaragenbrand

Nach der „Sommerpause“, welche vorwiegend für Maschinisten und Fahrzeugschulungen und Ausbildungen genutzt wurde, begann am vergangenen Mittwoch wieder die Einsatztrainingsaison.

EOBI Stefan Schneider bereitete für die Einsatzmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Stadt ein anspruchsvolles Szenario vor.

Ein Fahrzeugbrand musste in einer Tiefgarage bekämpft werden und eine vermisste Person, welche bei der Flucht aus dem Gebäude gestürzt war, musste gesucht, gefunden und geretter werden. Um das Szenario möglichst realistisch zu gestalten wurde auch „Theaterrauch“ eingesetzt.

Die Alarmmeldung besagte für die ausrückenden Kräfte einen TUS-Alarm (Anmerkung: Technisches Übertragungssystem zur Brandfrüherkennung).
Vor Ort musste anhand der Meldergruppen der Brand zuerst in dem großzügigen Gebäude lokalisiert werden.

Danach wurden zwei Atemschutztrupps über verschiedene Angriffswege in die Tiefgarage geschickt um den Brand zu bekämpfen.

Die Übung wurde von der Standortleiterin des AMS Baden sowie den beiden Brandschutzbeauftragen des Objekts überwacht, die sich dankenswerter Weise bereit erklärten der FFBS die tolle Übung an diesem Standort zu ermöglichen.

Fotocredit: ASB Daniel Wirth / www.ffbs.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.