Stunderlanger Einsatz nach Rohrbruch einer Hauptwasserleitung im Stadtzentrum

Im Zuge des gestrigen Wasserrohrbruches in Baden stand auch die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt über mehrere Stunden im Einsatz.

Nach einem massiven Gebrechen an der  Haupt-Wasserleitung im Kreuzungsbereich Kaiser Franz Ring mit dem Erzherzog Rainer Ring in den frühen Morgenstunden des 17. November 2015, wurde auch das direkt angrenzende Casino Baden im Eingangs- bzw. Foyer Bereich von den Wassermassen zum Teil geflutet. Auch in angrenzende Betriebsräumlichkeiten und den Liftschächten drang Wasser ein.

Die Feuerwehreinsatzkräfte unterstützten das Hauspersonal bei den Sicherungsarbeiten und pumpen die Wassermassen mittels mehrerer Schmutzwasserpumpen ab. Im Zuge der Aufräumarbeiten kamen auch 2 Nasssauger zum Einsatz.

Nach mehr als 3 Stunden konnte die FF Baden-Stadt den Einsatz beenden. Der Straßenabschnitt zwischen der Kreuzung Marchetstraße/Erzherzog Rainer Ring und Kreuzung Kaiser Franz Ring/Theresiengasse musste für den Straßenverkehr komplett gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde seitens der Stadtgemeinde eingerichtet. Die Mitarbeiter des Wasserwerks Baden sind mit der Behebung des Schadens bis am heutigen Mittwoch beschäftigt.

Fotocredit: Freiw. Feuerwehr Baden-Stadt / EOBI Stefan Schneider & FM Dominik Zwölfer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.