Unterstützung bei überörtlichen Brandeinsatz

Am Donnerstagvormittag dem 23. Juli 2020 rückte neben 6 anderen freiwilligen Feuerwehren auch die Feuerwehr Baden-Stadt, wie im Alarmplan B3 vorgesehen, mit der Drehleiter samt Begleitfahrzeug (Tank 3 – HLFA3-4000l), zu einem überörtlichen Brandeinsatz nach Alland aus.

Einige Kinder entdecken den Brand vom angrenzenden Kindergarten Alland als sie im Garten spielten und sofort ihre Pädagogin herbeiriefen. Diese erkannte, dass sich noch Personen im Mehrparteienwohnhaus befanden und verständigte sofort die Feuerwehr über Notruf 122.

Um 9:33 Uhr alarmierte daraufhin der diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale Baden die freiwilligen Feuerwehren Alland, Groisbach, Maria Raisenmarkt, Klausen-Leopoldsdorf, Heiligenkreuz, Baden-Stadt mit der Drehleiter und Baden Weikersdorf mit dem Atemluftfahrzeug zum Meldebild „Wohnhausbrand – mehrere Personen im Gebäude“.

Als wir mit unseren Kräften vor Ort eintrafen, konnten die örtlichen Einsatzkräfte den Küchen-Brand in einer Erdgeschoßwohnung bereits unter Kontrolle bringen. So wurden wir in den Bereitstellungsraum beordert. In weiterer Folge unterstützten zwei Atemschutztrupps unserer Wehr die Arbeiten. Nach knapp 2,5 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einen genauen Einsatzbericht von der örtlich zuständigen FF Alland finden sie hier: https://www.facebook.com/feuerwehralland/ oder http://www.bfkdo-baden.com/cms/front_content.php?idcat=18&idart=4905

Fotos: Stefan Schneider FF Baden-Stadt
Beitrag erstellt am 24.07.2020 EOBI Stefan Schneider

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.