Audi prallt gegen Beleuchtungsmast

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall kam es in den Samstag Abendstunden des 22. Dezember 2018 in Baden. Ein Audi Q3 prallte kurz vor der Südbahnunterführung stadtauswärts gegen einen Straßenbeleuchtungsmast und überschlug sich.

Gegen ca. 19:20Uhr verständigte die Bezirksleitzentrale der Polizeiinspektion Baden die Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden und teilte mit, dass sich ein Fahrzeug auf der Dammgasse Höhe Einkaufzentrum überschlagen hat. Es soll sich noch eine Person, in dem am Fahrzeugdach liegenden Unfallwagen befinden und die Türen ließen sich nicht öffnen. Ob die Person verletzt sei, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Daraufhin alarmierte der diensthabende Leitstellendisponent der Bezirksalarmzentrale (BAZ) die freiwilligen Feuerwehren Baden-Stadt und Baden-Weikersdorf mit dem Einsatzmeldebild „T2 Menschenrettung – eine eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall – Fahrzeugüberschlag“. An diesem Abend übernahm die FF Baden-Stadt die Einsatzbereitschaft für technischen Einsätze im Rayon Leesdorf.

Da sich gerade zu diesem Zeitpunkt mehrere Feuerwehrmitglieder im Feuerwehrhaus aufhielten, konnten innerhalb kürzester Zeit die ersten Kräfte bereits ausrücken. Wenige Minuten nach Alarmierung traf dann das Vorausfahrzeug der FF Baden-Stadt an der Unfallstelle ein. Rasch konnte der Feuerwehreinsatzleiter den nachrückenden Kräften über Funk bezüglich der Personenrettung Entwarnung geben. Den Feuerwehreinsatzkräften bot sich folgende Lage: Der Verkehrsunfall ereignete sich nicht wie gemeldet in der Dammgasse, sondern im Kreuzungsbereich Wienerstraße mit der Pfaffstättnerstraße (Einsatzrayon Baden-Stadt) kurz vor der Südbahnunterführung stadtauswärts. In dem am Fahrzeugdach liegenden Audi Q3 befanden sich keine Insassen mehr. Mehrere Polizeistreifen und ein ebenso alarmierter Rettungswagen vom Arbeiter Samariterbund waren bereits vor Ort. Bei dem heftigen Anprall gegen den Beleuchtungsmast, wurde dieser geknickt bzw. war fast zur Gänze um gedrückt.

Die Feuerwehreinsatzkräfte sicherten zusätzlich die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz und leuchtete die Unfallstelle aus. Der Einsatzleiter forderte über die Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale den Bereitschaftsdienst der Städtischen Beleuchtung an. Nach der Unfallaufnahme und Freigabe durch die Polizeikräfte vor Ort, barg die Feuerwehr Baden-Stadt den Unfallwagen.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt/ www.ffbs.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.