Sturmtief „Siglinde“ hielt Einsatzkräfte auf Trab

Durch das Sturmtief „Siglinde“ standen bereits ab Dienstagabend (23.10.) und in Folge die ganze Nacht lang hindurch auf Mittwoch dem 24. Oktober 2018 bis in die Nachmittagsstunden zahlreiche Feuerwehreinsatzkräfte im Bezirk Baden im Dauereinsatz.

Sturmböen mit Spitzen bis zu 100 km/h fegten über mehrere Ortschaften hinweg und verursachten auch erhebliche Sachschäden. Betroffen waren die Ortschaften Weigelsdorf, Baden (das komplette Stadtgebiet), Kottingbrunn, Mitterndorf/Fischa, Veitsau, Oberwaltersdorf, Fahrafeld, Klausen Leopoldsdorf, Ebreichsdorf, Bad Vöslau, Trumau, Traiskirchen, Pottendorf, Tattendorf, Blumau, Hirtenberg, Gainfarn, Landegg, Weissenbach, Leobersdorf, Unterwaltersdorf). Während diesem Zeitpunkt rückten 27 Feuerwehren aus dem Bezirk zu insgesamt 69 wetterbedingten Einsätzen aus. [Quelle: www.bfkdo-baden.com]

Auch die FF Baden-Stadt musste vorallem am 24.10.2018 zu zahlreichen sturmbedingten Interventionen ausrücken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.